Wollen und Können - unser Programm

Wollen und Können

Die SPD Ailingen ist im Ortschafts- und im Gemeinderat stark vertreten. Sie hat vieles angestoßen, mit auf den Weg gebracht, kompetent begleitet und dadurch vieles erreicht.
Die SPD-Fraktion hat sich im Ortschaftsrat erfolgreich für den Rahmenplan zur Ortsmitte eingesetzt. Die Sporthalle Ailingen ist errichtet und in vollem Betrieb, das Bildungshaus Berg sieht der Fertigstellung entgegen, die Gestaltung der Ortsmitte Ailingen steht am Beginn der konkreten Planungen, die Neubaugebiete in Berg nehmen Form an. Dem Neubau der Rotachhalle sehen wir mit großer Freude entgegen, zumal OB Brand in seiner Neujahrs ansprache im DGH Berg der von uns mit großer Energie vertretenen Idee, die alte Halle erst nach dem Bau der neuen abzureißen, große Sympathie entgegenbrachte.

Kommunalpolitik ist nicht nur eine Frage des Wollens, sondern auch des Könnens. Die Ailinger SPD-Räte haben bewiesen: Sie können!

Darum bitten wir Sie um Ihr Vertrauen, Ihre Unterstützung und um Ihre Stimmen.

Für starken und umweltfreundlichen Nahverkehr
Bessere Bus-Anbindung der Teilorte.
  - Ausweitung der Buslinien 3 nach Berg und 15 nach Ettenkirch.
Stärkung des Busverkehrs in FN und den Teilorten.
  - Einrichtung neuer direkter Linien.
  - Engere Taktung der Linien im 20- bzw. 30-Minuten-Rhythmus.
  - Einführung des 1 €-Tickets und des 365 €-Jahrestickets.
  - Umrüstung der ÖPNV-Flotte auf umweltfreundliche Technologien wie Brennstoffzellen.

Ortschaftsklima fördern - Neue Ortsmitte gestalten
  - Mehr Grünflächen und mehr Bewuchs - auch auf den vorhandenen Betonflächen.
  - Verbindung der Grünflächen, um kühle und durchlüftete Bereiche zu schaffen.
  - Schaffung von Plätzen und Bereichen, auf denen man sich gerne aufhält und auf denen man im Sommer noch atmen kann.
  - Berücksichtigung dieser Aspekte bei der Planung der neuen Ortsmitte.

Erschwingliches Wohnen in Ailingen
Wohnen ermöglichen - auch den sozial Schwachen.
  - Sozialen Wohnungsbau durch eine Mietpreisb indung von mindestens 30 Jahren stärken.
Mieten ermöglichen - auch den Normalverdienern.
  - Bezahlbare Mietwohnungen schaffen - auch durch kommunale Aktivitäten.
Eigentum ermöglichen - auch den Normalverdienern.
  - Familienfreundliches Bauen durch bezahlbares Bauland.

Bildungseinrichtungen - Auf den Anfang kommt es an
Mehr Qualität in unseren Schulen und Kitas.
  - Mehr Platz für Ganztagesangebote durch bessere Raumausstattung.
  - Tägliches (Mit-)Kochen als gesunde, genussvolle Grund lage für effektives Lernen - das prägt für das weitere Leben.
Mehr Anerkennung für die frühpädagogische Arbeit.
  - Heilpädagogische Fachkräfte als fester Bestandteil des Kita-Alltags - für eine bessere Integration und Inklusion aller Kinder!
 - Mehr Zeit für die Kinder! Damit sich Erzieher/innen um alle angemessen kümmern können

Weitere Ziele
Neues Bildungshaus Berg
  - Erweiterungsbau entlang der Dekan-Rogg-Straße, um genügend Platz für das Unterrichten der Grundschulklassen 1 bis 4 zu schaffen.
Entwicklung eines Nutzungskonzepts für die alte Schule Berg, damit diese zielführend saniert werden kann.
Angemessener Raum für die Kulturarbeit der Berger Vereine
Zeitnaher Umzug der Ailinger Feuerwehr in die Leonie-Fürst-Straße, um Platz für die Neugestaltung der Ortsmitte zu schaffen.
Entwicklung und Förderung eines umweltfreundlichen Energiekonzepts
(Blockheizkraftwerke, Nahwärme, Solarzellen, Photovoltaik)

 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.07.2020 Kreisvorstandssitzung

24.07.2020 - 24.07.2020 Kreisdelegiertenkonferenz

21.09.2020 Kreisvorstandssitzung

Alle Termine